Science Show

Carolin Böttcher

Carolin Böttcher
© privat

 

Bachelorstudentin der Biologie an der CAU Kiel

 

  • Titel des aktuellen Vortrages

„Pflanzen – Was tun bei zu viel Sonnenschein?“

 

  • Kurzbeschreibung

Was machen eigentlich die Pflanzen, während wir in der Sonne unseren Teint aufbauen oder uns dick mit Sonnencreme einschmieren? Ich erkläre verschiedene Anpassungen und Akklimatisationen von Pflanzen an zu viel Sonnenlicht. In meiner Bachelorarbeit habe ich mich außerdem mit den chemischen Komponenten in Sonnenblumen für den Lichtschutz beschäftigt und untersucht, ob ein Enzym, das solch einen Stoff umsetzt, bei viel Lichteinfall hochreguliert wird.

 

  • Was begeistert dich an deinem Fach?

An der Biologie finde ich so spannend, dass sie so wunderbar divers und anschaulich ist. Die Biologie hat zudem viele Anknüpfungspunkte zu anderen MINT-Fächern. Dass mir die Botanik so gut gefallen würde, hätte ich am Anfang meines Studiums nicht gedacht, aber hier gibt es ganz unterschiedliche Ebenen, auf denen mensch die Pflanzen untersuchen und erforschen kann. (Außerdem können sie nicht weglaufen!)

 

  • Warum bist du bei der Science Show?

Ich finde, die Science Show ist eine tolle Möglichkeit auf kleiner oder auch größerer Bühne anderen Menschen das eigene Forschungsthema oder eigene Interessen vorstellen zu können. Es ist jedes Mal eine Überwindung, sich vor fremde Menschen zu stellen, aber es macht wirklich Spaß und hinterher ist mensch stolz, es gemacht zu haben. Es ist ein schönes Gefühl, die Menschen mit dem eigenen Vortrag unterhalten zu können! Außerdem finde ich es persönlich super spannend, einen kurzen Einblick in andere wissenschaftliche Gebiete zu bekommen und neue, liebe und interessante Menschen kennenzulernen.

 

  • Was sollen die Menschen aus der Show mitnehmen?

Das Allerwichtigste ist: Ein paar spannende/lustige/interessante Stunden hinter sich zu haben. Und richtig gut ist, wenn mensch dann auch noch etwas Neues dazugelernt hat.

 

  • Warum findest du Wissenschaftskommunikation wichtig?

Forschungsergebnisse verständlich zu machen und zu kommunizieren ist wichtig, da ja alle Menschen von diesen profitieren sollen. Außerdem finde ich es persönlich wichtig, Fake News und Verschwörungstheorien etwas entgegensetzen zu können.

 

  • Hobbys

Backen, draußen in der Natur unterwegs sein und nach Pflanzen gucken, Rad fahren, Schrebergärtnern

 

  • Lieblingsessen

Da gibt es viel Leckeres – aber so eine einfache Pizza Margherita ist schon echt gut!

 

  • Lieblingslied

„Fields of gold“ von Eva Cassidy (das Original ist von Sting)

 

  • Lieblingsreiseziel

oder eher: „Da möchte ich unbedingt mal hin“-Reiseziel: Kanada (Vancouver)